Beim FM Munzer Super-Cup in Rüsselsheim spielten am vergangenen Samstag zahlreiche Weltstars des Tischtennissport. Neben Legenden wie dem Schweden Jan-Ove Waldner traten auch Deutschlands Spitzenspieler Dimitrj Ovtcharov und Timo Boll an die Platte.

Selten ist so viel Klasse an einem Abend zu sehen. Am Samstagabend gaben sich in der Walter-Köbel-Halle in Rüsselsheim beim Munzer-Cup ein halbes Dutzend Weltstars und Tischtennislegenden die Ehre. Mit dabei: 27 Eintrachtler, zusammen mit ihren Partner und Familien.

Star trifft Nachwuchs: Bundesligaspieler Wang Xi und Anton Fischer (rechts)

Bundesligaspieler Wang Xi und Anton Fischer (rechts)

 

Bei der vierstündigen Veranstaltung, der Höhepunkt das Finale zwischen den beiden Deutschen Bronnzemedaillengewinnern der Olympischen Spiele 2012 Timo Boll und Dimitrj Ovtachrov werden sollte, konnten die Zuschauer in der gut gefüllten Halle nicht nur sehen, wie athletisch und schnell der Tischtennissport sein kann. Vor allem die Old Stars lieferten sich atemberaubende Duelle, etwa Schwedens Jahrhundertspieler Jan-Ove Waldner gegen den Tschechen Petr Korbel mit einem atemberaubenden Schmetter-Ballonabwehr-Duell.

Fabio Barz del Rio, Deutschland Nummer eins Timo Boll und Anton Fischer

Fabio Barz del Rio, Deutschland Nummer eins Timo Boll und Anton Fischer

 

Auf einiger Schüler der Eintracht sollte noch ein zusätzlicher Höhepunkt zukommen. Vor dem Finale zwischen Timo Boll und Dimitrij Ovtcharov, das Boll nach der überraschenden Niederlage bei den German Open im fünften Satz für sich entschied, gab es Gelegenheit für Autogramme und gemeinsam Fotos mit den bescheidenen Weltstars. Fabio Barz del Rio und Anton Fischer waren, trotz des großen Andrangs, gleich doppelt erfolgreich. Nach einer kurzen Begegnung mit dem chinesischen Bundesligaspieler Wang Xi gelang es Ihnen kurz vor Abfahrt auch noch, mit Timo Boll zusammenzutreffen.

Kategorien: