Das erste Trainingswochenende des neuen Jahres läuteten rund 20 junge und erfahrene Eintrachtspieler mit einem Tischtennis-Kompaktkurs ein. Raphael Branchu, Kapitän der ersten Mannschaft, nahm selbst daran teil und berichtet über den Lehrgang.

Von Raphael Branchu

Mit dem Lehrgang unter Teds Leitung, koordiniert und organisiert von Lars, ging es am Samstag um 14 Uhr für uns los. Nach einer Aufwärmphase an der Platte -Stichwort Schattentraining-, hatten wir die Möglichkeit, eine Stunde lang Aufschläge zu üben, die später auch mit Topspins kombiniert wurden. Dazu standen uns Balleimer zur Verfügung, mit denen wir die Übungen ohne Unterbrechung trainieren konnten. Später übten wir auch Rückhand-Topspin und Spiel-Kombinationen.

Raum zur Pause ließ uns Ted alle eineinhalb Stunden. Dann durften wir uns ausruhen und etwa trinken. Das war auch bitte nötig. In der Halle wurde es langsam warm – nicht zuletzt wegen den schweißtreibenden Übungen :-).

Ted versäumte es auch nicht, uns wichtige taktische Hinweise ins Gedächtnis zu rufen, etwa den ersten Topspin immer erst einmal hoch und mit viel Drall zu ziehen. Durch den ersten Tag arbeiten wir uns alle mit guter Disziplin und Motivation: Jeder, ob Hobby- oder Mannschaftsspieler, machte offensichtlich gute Fortschritte und gewann an Sicherheit.

Am zweiten Tag gab es viele Wiederholungen, die Sicherheit und eine Menge Spaß brachten. Hinzu kamen neue Schwerpunkte: Topspins, mit der Rück- oder Vorhand, und das Robotertraining. Zum Abschluss des Lehrgangs setzte Ted noch eine Einheit Spiele an, in denen wir die Übungen umsetzen und unser Können beweisen konnten. Ein toller Lehrgang !

Weitere Videos vom Trainingswochenende auf unserem Youtube-Kanal.

 

 

Kategorien: