Die erste Mannschaft unterliegt Tabellenführer Eibingen. Die zweite Mannschaft besiegt Breckenheim und sichert damit den Klassenerhalt. Die erste Schülermannschaft deklassiert Kostheim.

Neue Tische, neues Glück? Aberglauben ist in der Eintracht nicht sonderlich verbreitet. Wer dennoch insgeheim gehofft hatte, die neuen Wettkampfplatten könnten Magisches vollbringen, wurde am vergangenen Freitag eines Besseren belehrt. Beim Besuch des TTV Eibingen 1960 gelang der ersten Mannschaft keine Überraschung, Eintrachts Spitzenteam unterlag dem Tabellenführer verdient mit 9:4. Dennoch zeigten die Eintrachtler eine durchaus ansprechende Darbietung; das galt ganz besonders für Mannschaftskapitän Raphael Branchu, dem das Intensivtraining bei „Ted“ zum Jahresauftakt sichtlich gut getan hatte. Mit viel Übersicht, druckvollen Schlägen und geschickten Spielzügen gelang es Rapha nicht nur an der Seite von Joachim Hüwel, das Doppel zu gewinnen, sondern auch die Siegesserie von Eibingens Jungspieler Viktor Schäfer zu beenden, der seine erste Einzelniederlage seit fünf Monaten einstecken musste. Die übrigen Punkte steuerten Mehmet Özer und Hanna Aksu mit je einem Einzelsieg bei.

11:8, 11:9, 8:11, 11:8: Hanna bezwingt Robert Bendiek

11:8, 11:9, 8:11, 11:8: Hanna bezwingt Robert Bendiek

 

Auf alten Tischen siegreich präsentierte sich indessen nur wenige Meter entfernt die zweite Mannschaft gegen den TV 1890 Breckenheim. Vom ersten Ballwechsel an spielte das ersatzgeschwächte Team willenstark auf und zog aus den Doppeln ohne Satzverlust mit 3:0 davon. Auch in Folge diktierte Eintracht II den Takt. Lediglich im oberen Paarkreuz mussten Lorenz Hemicker und Stephan Schäfer gegen den an diesem Tage unbezwingbaren Wolfgang Bohrmann und Meinhard Rockensüß drei von vier Punkten liegen lassen. Mit dem Sieg sicherte die zweite Mannschaft bereits zum Rückrundenauftakt den Verbleib in der Herren-Kreisliga. Ein Traumergebnis; hatte mancher doch zum Saisonstart befürchtet, das Team müsse gegen den Abstieg spielen.

11:8, 12:10, 11:7: Benny schlägt Erich Meyer

11:8, 12:10, 11:7: Benny schlägt Erich Meyer

 

Im dritten Spiel des Abends deklassierte die erste Schülermannschaft an den Platten des TV 1877 Kostheim seine Gegner mit 0:6. Lediglich zwei Sätze ließen Furkan Dogan, Lennart Lukosch, Alexander Przybylski und Anton Fischer den Gegnern am Main. Damit marschieren die Eintracht-Schüler an der Spitze der Bezirksoberliga mit vier Punkten Abstand auf die SG Kelkheim vorneweg.

Kategorien: