Michael Barz ist neu im Vorstandsteam, der Rest macht weiter, womit vor zwei Jahren angefangen wurde. Es läuft in der Abteilung – zur Jahreshauptversammlung in zwei Minuten.

Sie ist lang, sie ist formal – kein „Burner“ halt, die jeder gerne besucht. „Jahreshauptversammlung“ (JHV) klingt so sexy wie Birkenstocksandale. Dennoch ist sie für uns wichtig. Wir ziehen Bilanz, wir wählen, und je nach Thema reden wir uns auch mal die Köpfe heiß. Wer hier jetzt eine langatmige Abhandlung befürchtet – keine Sorge. Die Infos zur Sitzung gibt’s kurz und knackig. 120 Sekunden. Flipflop statt Sandale.

Den Blick zurück sparen wir uns direkt. Sportlich läuft’s und die Kasse stimmt, meinen Vorstand und Versammlung (die ersteren auf der JHV dann auch entlastete).

Umgekehrt macht dem Vorstandsteam die Arbeit zwei Jahre nach dem Neustart immer noch großen Spaß. Das spielt eigentlich keine Rolle, außer, na? Genau, wenn Wahlen sind. Das ist bei uns alle zwei Jahre der Fall. Dieses Mal war’s wieder so weit. Norbert Schwenk (Vorsitz), Lorenz Hemicker (1. Stellvertreter), Ulla Schäfer (Kasse) und Thao Tran (Jugendwartin) wollten weitermachen und wurden auch für zwei weitere Jahre gewählt. Nur Christian Ebert (2. Stellvertreter), der die Abteilung vor Norbert führte, schied aus. Das war aber schon länger klar. Dafür übernimmt Michael Barz das Amt.

Wie geht’s weiter? Wir wollen wachsen. Eine gute Nachwuchsarbeit bleibt unser wichtigstes Ziel. Unsere Schüler von heute sind unsere erwachsenen Spieler von übermorgen. Dafür wollen wir weiterhin viel tun. Wir stecken nicht nur acht von zehn Euro unserer Mittel in die Jungs. Kommende Saison werden wir auch mindestens eine weitere Schülermannschaft (dann vier) eröffnen. Da bei allem Engagement die Zeit aller Ehrenamtlichen begrenzt ist, hängt ein noch weiterer Ausbau der Nachwuchsarbeit von aktiven Mitgliedern und Eltern ab, die sich bei uns bisher in der Nachwuchsarbeit zusätzlich engagieren wollen. Eine Viertel- bis halbe Stunde Engagement pro Woche reicht uns schon, um zum Beispiel eine weitere Schülermannschaft ins Leben zu rufen! Wer uns unterstützen möchte (keine Angst, das verstehen wir noch nicht als Zusage), kann  bis zum 24. Mai Thao oder Lorenz kontakten. Die verraten gerne mehr.

Sportliche Ziele legen die Mannschaften für sich die kommenden Wochen fest. Grobe Planungen bestehen zwar bereits. Die endgültige Mannschaftszahl und die finalen Aufstellungen für die Hinserie 2013/14 werden Ende Mai festgezurrt. Im Erwachsenenbereich sieht’s wie im Vorjahr nach drei bis vier Mannschaften aus.

Sonst noch was? Oh ja! Wir haben nun auch einen offiziellen Ansprechpartner für die Hobbygruppe. Jörg Richard ist montags ab sofort der Ansprechpartner, auch für Neumitglieder. Er hat sich spontan dazu bereiterklärt. Besten Dank dafür, genauso wie für die gute Arbeit der zahlreichen Mitglieder, die sich in der Abteilung engagieren!

Das war’s.

 

Kategorien: