Mit einem ordentlichen Ergebnis präsentierten sich die Eintrachtler bei den Kreisjahrgangsmeisterschaften in Wiesbaden-Igstadt. Nach seinem Sieg bei der Kreisendrangliste gelang es einmal mehr Lennart Lukosch, sich Edelmetall zu sichern, auch wenn ihm der ganz große Erfolg dieses Mal verwehrt blieb. Im Halbfinale erwies sich Nico Koschade, den er bei der Kreisendrangliste in einem Fünf-Satz-Krimi niedergerungen hatte, als nervenstärker. Am Ende stand mit einem 9:11, 10:12 und 2:11 das Spiel um den dritten Platz.

Dass zu diesem Zeitpunkt für die Eintracht Bronze bereits feststand lag an Fabio Barz del Rio, der es wie Lennart Lukosch souverän in die Endrunde schaffte, dort aber im Spiel um Platz Drei auf seinen Vereinskameraden traf und ihm hauchdünn unterlag. Auch wenn sich Fabio mit dem „undankbaren vierten Platz“ begnügen musste, konnte sich die Abteilung erneut über ein gutes Ergebnis beider Spieler freuen. Beim zweiten Turnier in Folge platzierten sich die beiden Eintracht-B-Schüler unter den Top-5 ihrer Altersklasse im Kreis.

 

Die Besten der Eintracht bei den Kreisjahrgangsmeisterschaften Lennart Lukosch (2. Platz, links) und Fabio Barz del Rio (4. Platz, unten)

Die Besten der Eintracht bei den Kreisjahrgangs-meisterschaften: Lennart Lukosch (2. Platz, links) und Fabio Barz del Rio (4. Platz, unten)

Kategorien: