Reiche Beute: Die Erste und die 1. Jugend fahren je einen Sieg ein. Für die beste Nachricht am jüngsten Novemberwochenende aber sorgt Team Zwo.

Die laufende Saison wird nicht als die Beste in die Annalen der Abteilungsgeschichte eingehen. Im Gegenteil: Das Gros der Eintracht-Teams taumelte bislang durch die Saison wie angeschlagener Boxer durch den Ring. Sechs der sieben Mannschaften standen bis zuletzt im Tabellenkeller. Doch damit scheint langsam Schluss zu sein.

Vor dem Spiel: Benny, Samet, Hanna, Lorenz, Mehmet und Norbert bei der Begrüßung

Vor dem Spiel: Benny, Samet, Hanna, Lorenz, Mehmet und Norbert bei der Begrüßung

.

Nachdem die Erste in der Bezirksklasse bereits mit ihrem Sieg gegen Walsdorf die Wende einläutete, gelang Team Zwo am Freitag im Kellerduell der Kreisliga bei Erbenheim III der lang ersehnte erste Sieg; und das, obwohl ohne Marek Schopf und Joachim Hüwel abermals zwei der stärksten Spieler fehlten. Die Mannschaft um Mannschaftskapitän Kevin Bohley startete aus den Doppeln nach Maß. Mit einer 3:0-Führung im Rücken gelang es in Folge den erst diese Saison in die Zweite aufgerückten Uwe Guth und Mirko Wittek, im Einzel die Punkte zu holen; nebst Routinier Wolfgang Scholl und Allzweckwaffe Ulf Binder. Im Abschlussdoppel behielten Scholl und Stephan Schäfer dann die Nerven, brachten mit einem glatten Drei-Satz-Sieg zwei Punkte heim und reichten die rote Laterne an die soeben Besiegten weiter.

Zeitgleich, in der heimischen Halle, zeigte die Erste einmal mehr, wozu sie nach dem Verlassen des Leistungstals imstande ist. Gegen den TV Esch, immerhin bis dato Tabellenvierte der Klasse, setzte das Team seinen Aufwärtstrend fort und bezwang die Gäste, unerwartet und klar, mit 9:2. Abermals zahlte sich dabei die neue Doppelzusammenstellung aus. Mit einer 2:1-Führung startete die Mannschaft aus den Doppeln. Nach Hanna Aksus Sieg brachten die beiden hart erkämpften Einzel von Mehmet Özer und Norbert Schwenk bereits den wegweisenden 5:1-Zwischenstand. Infolge musste nur noch Benjamin Frankler sich im fünften Satz gegen Oliver Diehl geschlagen geben. Mit dem Sieg gegen Esch ist die Erste nunmehr seit drei Spielen ungeschlagen und im Tabellenmittelfeld angekommen.

Sieg im zweiten Spiel des Tages: Giancarlo Anton, Alex und Furkan, zusammen mit Trainer Benny (Mitte)

Sieg im zweiten Spiel des Tages: Giancarlo Anton, Alex und Furkan, zusammen mit Trainer Benny (Mitte)

.

Für den dritten Sieg des Wochenendes sorgte am Samstagnachmittag die 1. Jugend gegen den TV Braunfels. Zusammen mit A-Schüler Giancarlo Targa gelang es Furkan Dogan, Alexander Przybylski und Anton Fischer, den Gegner daheim 6:1 kzu besiegen. Am Morgen war die Mannschaft noch am TuS Kriftel mit 4:6 knapp gescheitert. Ein Sieg wäre drin gewesen, hätte das Team nicht kurzfristig auf Nico Koschade verzichten und deshalb mit nur drei Spielern antreten müssen. Mit nunmehr 6:8-Punkten steht die Mannschaft so auf dem fünften Platz der Bezirksoberliga (Jugend).

Chancenlos blieb am Freitag einzig die 1. Schüler im Heimspiel der Bezirksoberliga (Schüler). Gegen den Tabellenführer Bad Schwalbach II zogen Fabio Barz del Rio, Tilman Nehm, Giancarlo Targa und Kevin Gehrhardt klar den Kürzeren; auch wenn Fabio und Giancarlo bei günstigerem Spielverlauf zwei Punkte hätten erzielen können.

 

 

Kategorien: