Am vergangenen Wochenende fanden in Nordenstadt die Kreismeisterschaften der Jugend statt. Beim Wettbewerb der Schüler A (Jahrgang 1998 und jünger) am Samstag war die Eintracht mit acht Spielern von insgesamt etwa 50 Teilnehmern stark vertreten. Vier Eintracht-Schüler konnten sich in den Gruppenspielen durchsetzen und sich für die K.O.-Runden qualifizieren. Alexander Przybylski musste sich in der 1. Runde, Lennart Lukosch, Furkan Dogan und Anton Fischer im Achtelfinale geschlagen geben. Für Jugendleiterin Thao Tran war dies aber keine Enttäuschung: „Vielleicht wäre mit ein wenig mehr Losglück eine bessere Platzierung drin gewesen, denn unsere Jungs trafen im K.O.-System auf starke Gegner. Aber sie haben ihre Möglichkeiten ausgeschöpft.“ Im Doppel schafften Lennart und Alexander den Sprung ins Viertelfinale – dort unterlagen sie aber gegen das spätere Siegerdoppel.

Volle Konzentration bei Eintrachts besten Schülern: Furkan Dogan (links) und Lennart Lukosch (rechts)

Furkan Dogan trat zusätzlich in der Jugendklasse (Jahrgang 1995 und jünger) gegen bis zu drei Jahre ältere Kontrahenten an. Mit einem deutlichen Sieg und zwei knappen Fünf-Satz-Niederlagen verfehlte er die Qualifikation zur K.O.-Runde denkbar knapp. Furkan hat – wie zuvor als Ersatzspieler bei der 2. Herren-Mannschaft – gezeigt, dass er bereits gegen erfahrenere Gegner mithalten kann.

Am Sonntag starteten die Schüler B (Jahrgang 2000 und jünger). Unter den etwa 40 Teilnehmern waren sechs Eintracht-Starter angetreten, von denen fünf die K.O.-Runde erreichten. Giancarlo Targa und Anton Kabelac schieden in der ersten K.O.-Runde aus. Fabio Barz del Rio und Noah Said schafften den Einzug ins Achtelfinale, in dem sie aber die Stärke ihrer Gegner anerkennen mussten.

Noah Said (links) in voller Aktion. Fabio Barz del Rio (rechts) beim Aufschlag.

Eine sehr starke Leistung zeigte Lennart Lukosch: Er unterlag erst im Halbfinale gegen Houssam El-Mahyaoui (VfR Wiesbaden) und errang die Bronze-Medaille nach einem spannenden Fünf-Satz-Spiel gegen Maurice Colditz (FT Schierstein).

Im Einzelwettbewerb der Schüler B errang Eintracht-Spieler Lennart Lukosch (rechts) die Bronze-Medaille.

Auch im Doppel der Schüler B war Lennart zusammen mit seinem Partner Nico Koschade (TTC Biebrich) erfolgreich: Die beiden besiegten im Finale das Doppel Oliver Schenk (TuS Nordenstadt) / Maurice Colditz (FT Schierstein).

Ganz oben auf dem Treppchen: Lennart Lukosch (Eintracht Wiesbaden) und Nico Koschade (TTC Biebrich) gewannen den Doppelwettbewerb der Schüler B.

Fabio Barz del Rio und sein Partner Benjamin Beckmann (TuS Nordenstadt) unterlagen im Doppelwettbewerb im Viertelfinale gegen das Siegerdoppel Lukosch / Koschade. Für Noah Said und Giancarlo Targa war ebenfalls im Viertelfinale Schluss – sie unterlagen den späteren Finalisten Schenk / Colditz.

Trainer Luca Pepi zeigte sich zufrieden mit der Leistung der Eintracht-Schüler im Allgemeinen und Lennart im Besonderen. „Unsere Schüler haben insgesamt ein ordentliches Turnier gespielt und unsere Erwartungen voll erfüllt. Insbesondere Lennart hat erneut starke Spiele gezeigt und sich gegenüber den letzten Turnieren nochmals gesteigert.“ resümierte Luca.

Kategorien: