Achtungserfolg für Eintrachts Nachwuchs. Lennart Lukosch qualifiziert sich in Nordenstadt für die Endrunde. Nico Koschade und Alexander Przybylski scheiden aus.

 

Warten auf den gegnerischen Aufschlag: Lennart an der Platte

Warten auf den gegnerischen Aufschlag: Lennart an der Platte

 

Lennart Lukosch wird Eintrachts Nachwuchs in der Finalrunde der besten A-Schüler des Tischtennisbezirks West vertreten. Bei der Bezirksvorrangliste am gestrigen Sonntag in Nordenstadt schaffte es der Kreisendranglistensieger, sich nach zwei Siegen und zwei Niederlagen mit einem 3:0-Erfolg in der Abschlusspartie seiner Gruppe für die Endausscheidung am 8. und 9. Juni in Klarenthal zu qualifizieren.

Lennart verbesserte mit dem zweiten Platz in Gruppe 4 der Vorrangliste zugleich sein persöniche Abschneiden aus dem Vorjahr, als er in der Schüler-B-Konkurrenz die Kreisendrangliste gewann, dann aber bei der Bezirksvorrangliste in Bad Homburg knapp ausschied.

In Nordenstadt: Lennart, Alex und Nico (von links)

In Nordenstadt: Lennart, Alex und Nico (von links)

 

Für Neu-Eintrachtler Nico Koschade und Alexander Przybylski war hingegen in Nordenstadt Schluss. Nico erwischte dabei ein ähnliches Schicksal wie Lennart im vorigen Jahr. Zwar erspielte er in Gruppe 5 wie sein Vereinskollege in Gruppe 4 eine 3:2-Bilanz. Aufgrund des schlechteren Satzverhältnisses platzierte sich Nico aber nur auf Rang Drei und verfehlte es damit knapp, sich für die Endrangliste zu qualifizieren. Klarer lagen die Dinge bei Alex, der mit nur einem Sieg in Gruppe 6 frühzeitig aus dem Rennen um die Endrunden-Tickets ausschied.

Betreut wurden die Schüler am Sonntag von Benjamin Frankler, Luca Pepi und Furkan Dogan, der seinen Mannschaftskameraden Lennart den ganzen Tag über coachte. Mit Erfolg.

Kategorien: