Nikolausfeier zwischen Strikes und Spares

Wieder mal was Neues. Mit gefühlten dreihuntertausendfünfhundertsiebunachtzig Teilnehmern – in jedem Fall einem neuen Rekord – hat die Tischtennisabteilung der Eintracht das Kalenderjahr beschlossen. Nicht TTR-relevant, dennoch in hohem Maße vergnüglich, punkteten die Spieler von jung bis jung geblieben und ließen die Kegel fliegen. Flankiert von Pommes, Texmex, Cola und Bier. 

Auch ohne Schläger ballsicher: Wir auf der Bowlingbahn

Auch ohne Schläger ballsicher: Wir auf der Bowlingbahn

Wiesbadener Kurier: Eintracht und Idstein stapeln vor Spitzenspiel tief

Zementiert Idstein den ersten Platz oder übernimmt die Erste die Tabellenführung? Ulrich Hadaschik wirft in der heutigen Ausgabe des Wiesbadener Kurierd einen Blick auf das morgige Spitzenspiel zwischen Eintracht Wiesbaden und dem TV Idstein. Wer uns anfeuern will – ab 20 Uhr in der Oranienschule. Herzlich willkommen!

img_1696

Abstiegskampf: Team Zwo holt ersten Punkt

Die zweite Mannschaft hat sich mit einem starken Auftritt beim TV Oestrich im Abstiegskampf zurückgemeldet. Nach dem erwartet schweren Auftakt in der Bezirksklasse Gr. 2 Süd gelang dem Youngsterteam um Mannschaftskapitän Kevin Bohley nach vier Niederlagen vergangenen Samstag ein 8:8

Eintracht festigt Platz zwei

Im Spiel Zweiter gegen Dritter gelingt der Eintracht ein Sieg gegen die TG Naurod, der auf den letzten Metern noch verloren zu gehen droht.

Gewinnernasen: Norbert, Tilman, Hanna, Marel und Wolfgang

Gewinnernasen: Norbert, Tilman, Hanna, Marcel und Wolfgang

.

Die Bedingungen für dieses Duell am Freitagabend waren auf beiden Seiten schlecht. Die TG Naurod musste ohne ihr oberes Paarkreuz antreten. Die Erste konnte den Gästen in der Halle der Oranienschule weder funktionierende Toiletten noch Duschen anbieten. Und sie musste zudem auf ihren erkrankten Mannschaftsführer Lorenz Hemicker verzichten. Dafür rückte Marek Schopf ins Team.

In den Doppeln gelang es der Ersten nicht, die Abwesenheit des gegnerischen oberen Paarkreuzes für einen positiven Start in das Aufeinandertreffen zu nutzen. Wie schon beinahe üblich startete die Eintracht mit einem Rückstand in die Einzel. Immerhin schafften es Hanna Aksu und Wolfgang Scholl mit ihrem Sieg, die Gäste nicht zu weit davonziehen zu lassen.

In den Einzeln zeigte sich die Erste zunächst überlegen. Alle sechs Spiele des ersten Durchgangs gingen an die Gastgeber, wobei lediglich Marcel Knott und Norbert Schwenk über die volle Distanz von fünf Sätzen gehen mussten.

Im zweiten Durchgang dann aber musste sich Eintrachts Nummer eins Hanna Aksu in drei Tie-Break-Sätzen Tobias Zeiträger geschlagen geben. Naurod witterte Morgenluft. Nach Marek Schopfs Sieg mussten sich auch Tilman Ginzel und Marcel Knott jeweils in fünf Sätzen geschlagen geben. Schließlich war es an  Norbert Schwenk, den Sack zuzumachen und das 9:5 zu vollenden, mit dem die Eintracht Naurod zunächst zwei Zähler auf Abstand gebracht und den zweiten Platz ein wenig gefestigt hat. Ein Zwischenstand, der nichts zu sagen hat in einer Bezirksklasse, in der in dieser Saison offenbar nahezu jeder jeden schlagen kann.

Die Eintracht tritt kommenden Samstag beim TTC Lochhausen II an. Anschlag ist um, 1800 Uhr.

Luca-Pepi-Turnier: Kevin schafft das Double

Nach seinem knappen Sieg 2015 setzt sich Kevin Bohley auch in diesem Jahr verdient durch. Sein Finalgegner hatte den Pokal schon zu Hause stehen.

Furkan Dogan, Eike Schröder (beide 3. Platz), Nico Koschade (2. Platz) und Sieger Kevin Bohley

Furkan Dogan, Eike Schröder (beide 3. Platz), Nico Koschade (2. Platz) und Sieger Kevin Bohley..

.

Zweiundzwanzig Teilnehmer traten am vergangenen Sonntag in der Turnhalle der Oranienschule an, um sportlich ihren viel zu früh gestorbenen Mitspieler und Trainer Luca Pepi zu ehren, der Tischtennis so geliebt hat. Unter den Augen von Lucas Eltern Lucia und Rosario sowie weiterer Zuschauer bot sich abermals ein spannender Wettkampf, an dem am Ende ein vertrautes Gesicht die Nase vorn hatte.

Hunger, Durst? Dagegen waren Teilnehmer und Gäste wie üblich bestens gerüstet

Hunger, Durst? Dagegen waren Teilnehmer und Gäste wie üblich bestens gerüstet

.

Um allen angetretenen Spielern vom Schüler bis zu Eintrachts Nummer eins Hanna Aksu faire Chance auf den Titel zu wahren, bekamen die schwächeren Spieler ein Punktepolster mit auf den Weg, von dem vor allem die jüngeren Spieler profitieren sollten. In der Gruppenphase lieferten sich die Teilnehmer aller vier Gruppen teils hart umkämpfte Spiele, ebenso in der Endrunde. Im Finale traffen mit Nico Koschade der erste und mit Kevin Bohley der bislang letzte Sieger direkt aufeinander. Am Ende setzte sich Kevin Dank starker Leistung verdient durch.

Generation Luca: Thao Tran, Nico Koschade, Samet Kale und Benjamin Frankler (von links)

Generation Luca: Thao Tran, Nico Koschade, Samet Kale und Benjamin Frankler (von links)

 

Kalender

Dezember 2016

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2

Freitag, 2. Dezember 2016

20:10 (v) (HBK) TuS Et. Wiesbaden 1846   9:2   TV 1873 Wehen II
19:30 (H1.KK) SV Blau-Gelb Wiesbaden   7:4   TuS Et. Wiesbaden 1846 III
17:30 (v) (SAKL) TTC RW 1921 Biebrich III   6:4   TuS Et. Wiesbaden 1846 II
3

Samstag, 3. Dezember 2016

18:00 (HBK) TV 1904 Bermbach II   9:0   TuS Et. Wiesbaden 1846 II
12:00 (MJKL) TV 1846 Erbenheim (SA)   6:1   TuS Et. Wiesbaden 1846 (SA)
4
5
6
7
8
9
10

Samstag, 10. Dezember 2016

09:30 (Pokal SA) TuS Et. Wiesbaden 1846   :   VfR Wiesbaden II
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Veranstaltungen

Anstehende Spiele

  • 10.12.16, 09:30: (Pokal SA)
    TuS Et. Wiesbaden 1846 : VfR Wiesbaden II
  • 17.01.17, 18:30: (MJKL)
    TuS Et. Wiesbaden 1846 (SA) : FT Schierstein
  • 19.01.17, 18:25: (SAKL)
    VfR Wiesbaden II : TuS Et. Wiesbaden 1846 II
  • 20.01.17, 20:00: (HBK)
    TuS Et. Wiesbaden 1846 : TV 1846 Erbenheim
  • 20.01.17, 20:00: (HBK)
    TuS 1883 Nordenstadt III : TuS Et. Wiesbaden 1846 II

Vergangene Spiele

  • 02.12.16, 17:30: (SAKL) v
    TTC RW 1921 Biebrich III : TuS Et. Wiesbaden 1846 II [6:4]
  • 02.12.16, 19:30: (H1.KK)
    SV Blau-Gelb Wiesbaden : TuS Et. Wiesbaden 1846 III [7:4]
  • 02.12.16, 20:10: (HBK) v
    TuS Et. Wiesbaden 1846 : TV 1873 Wehen II [9:2]
  • 03.12.16, 12:00: (MJKL)
    TV 1846 Erbenheim (SA) : TuS Et. Wiesbaden 1846 (SA) [6:1]
  • 03.12.16, 18:00: (HBK)
    TV 1904 Bermbach II : TuS Et. Wiesbaden 1846 II [9:0]
Design & Programmierung Lars-Erik Kimmel | Inhalte TuS Eintracht Wiesbaden J.P. | Powered by
Besuche uns auf [ Facebook | Twitter ]